dowebwork logo
Home Guides VPS Anwendung: Das sind alle Anwendungsfälle von einem Virtual Private Server

VPS Anwendung: Das sind alle Anwendungsfälle von einem Virtual Private Server

Wofür braucht man einen VPS (Virtual Private Server)? Hast du dich jemals gefragt, was man mit einem Virtual Private Server alles machen kann? Was genau kannst du mit einer immer aktiven, immer verbundenen virtuellen Maschine inklusive einer CPU, dediziertem RAM und schnellen SSD Lese-/Schreibgeschwindigkeiten so anstellen?

Darum geht’s jetzt!

VPS Hosting

Im Grunde genommen alles, oder? Nun, solange du nicht gegen das Gesetz verstößt oder die Nutzungsbedingungen deines VPS-Hosting Anbieters verletzt…

Falls du auf der Suche nach einem Anbieter bist, solltest du dir meinen VPS Server Vergleich ansehen. Dort mache ich einen direkten Vergleich der Spezifikationen der weltweit beliebtesten VPS Server.

Naja, mit einem VPS du kannst wirklich alles tun. Vom einfachen Hosten einer Website bis hin zum Start eines Multiplayer-Online-Spiels mit Freunden.

Egal ob du zum ersten Mal einen VPS nutzt oder nach neuen Möglichkeiten suchst, deine Virtual Private Server zu verwenden – hier bist du richtig.

1. Webhosting

Webhosting ist das erste, was einem in den Sinn kommt, wenn man über die Verwendung von VPS spricht, denn dafür wird ein VPS meistens verwendet.

VPS Hosting bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und was noch wichtiger ist, es ist viel schneller als billige Alternativen wie z. B. Shared Hosting. Wenn es um Leistung geht, ist nichts besser als Cloud Hosting oder ein starker VPS mit dediziertem RAM, schneller Festplatte und Server CPU.

2. Webserver hosten

Das Hosten von Servern über VPS ist eine weitere, zunehmend verbreitete Anwendung. Wie der Name schon sagt, kann ein virtueller privater Server alles tun, was ein normaler Server tut. Du kannst zum Beispiel eine statische Webseite auf deinem VPS betreiben. Es reicht aus, eine Webserver-Software wie Apache, Nginx oder OpenLiteSpeed laufen zu lassen und deine HTML-Dateien hochzuladen.

Die Möglichkeiten, einen Server zu hosten, hören damit natürlich nicht auf. Die Installation kann auch mithilfe des Meta-Pakets lamp-server für Ubuntu und des Centmin Mod Skripts auf CentOS für einen, auf Nginx basierenden, Webserver automatisiert werden. Du kannst auch WordPress oder eine Flat-File-Alternative dazu auf deinem LAMP-Stack installieren.

Die Verwendung deines VPS für das Server-Hosting ist der beste Weg, um das Beste daraus zu machen. Server erfüllen eine Vielzahl von Funktionen, von denen wir viele noch erläutern werden.

3. Geld sparen durch Selbsthosten von Apps

Wenn du dich dafür entscheidest, deine Webprojekte selbst zu hosten, anstatt anderer SaaS Alternativen zu nutzen, sparst du Geld. Sonst müsstest du das an Unternehmen zahlen, die monatliche Gebühren für die weitere Nutzung ihrer Software verlangen.

Auf einem VPS hast du deinen eigenen Server für deine eigene Software und hast komplette Kontrolle. Das Selbst-Hosting erfordert in den meisten Fällen mehr Fachwissen, aber das Geld, das du sparst ist es auf jeden Fall langfristig wert.

Viele Optionen für Unternehmenssoftware, wie Dropbox und Slack, werden als SaaS verkauft. Es gibt jedoch auch eine Reihe von selbst gehosteten Alternativen dazu. In den meisten Fällen sind diese Alternativen genauso gut und manchmal sogar besser als die verfügbaren SaaS-Optionen.

Der Hauptunterschied ist jedoch, dass sie oft völlig kostenlos sind und du sie selbst auf deinem VPS hosten kannst. Das kann deinem Unternehmen eine Menge Geld sparen, denn SaaS auf Unternehmensebene kann manchmal ein kleines Vermögen kosten.

Die Suche nach Alternativen zu gängiger SaaS-Software ist so einfach wie eine Google-Suche. Sieh dir zum Beispiel unsere Anleitung zur Installation von Nextcloud an, einer äußerst beliebten Open-Source-Alternative zu Dropbox.

Du kannst sogar Anwendungen auf Unternehmensebene finden, wie z. B. ERP-Software, die alles von CRM über HR bis hin zur Buchhaltung abdeckt (wie z. B. ERPNext). Dies hat den zusätzlichen Vorteil, dass du weniger abhängig von SaaS-Plattformen sind und die vollständige Kontrolle über Ihre Unternehmensdaten hast.

4. Einen Spieleserver betreiben

Spielen ist für viele von uns zu einem beliebten Zeitvertreib geworden, und in den letzten Jahrzehnten ist seine Beliebtheit stetig gestiegen. In einer Zeit, in der das Internet immer zugänglicher wird, nimmt auch die Beliebtheit von Online-Spielen unter den Spielern zu.

Eine der vielen Möglichkeiten, wie du VPS für das Server-Hosting nutzen kannst, ist das Einrichten eines Online-Spiel-Servers, um mit deinen Freunden zu spielen. Die Liste der Spiele, die du hosten kannst, ist umfangreich. Zu den beliebtesten Spielen gehören CS:GO, Minecraft und World of Warcraft, um nur einige zu nennen.

Spielesitzungen werden normalerweise auf dedizierten Servern gehostet. Diese kosten jedoch viel mehr, und wenn du eine stärkere VPS-Option verwendest, erhältst du die gleiche Leistung wie ein dedizierter Server zu einem viel niedrigeren Preis.

Das macht deinen VPS perfekt für diesen Zweck. Im Gegensatz zu dem, was du dir vielleicht vorstellst, beansprucht das Hosten eines Spiels nicht so viele Ressourcen auf einem Server. Die Verwendung eines VPS für diesen Zweck ist praktisch ein Selbstläufer.

5. Einrichten eines Mail-Servers

Ein weiterer Dienst, für dessen Nutzung praktisch alle Unternehmen bezahlen, ist gehostete E-Mail. Mit einem VPS kannst du diese Kosten vermeiden, indem du einen eigenen E-Mail-Server für dein Unternehmen hostest.

Selbst die einfachsten VPS-Optionen können problemlos mit selbst gehosteten Open-Source-E-Mail-Servern umgehen, auf denen du alle Adressen deiner Mitarbeiter hosten kannst. SaaS-Dienste hingegen werden in der Regel nach der Anzahl der Postfächer abgerechnet.

Open-Source-E-Mail-Server gibt es im Internet in Hülle und Fülle. Sie erfordern zwar ein gewisses Maß an technischem Geschick, aber wenn du diesen Teil beherrscht, sollte dich nichts davon abhalten, den E-Mail-Server deines Unternehmens selbst zu hosten.

Wenn du daran interessiert bist, deinen VPS-Server für den Betrieb deines eigenen Mailservers zu nutzen, lese unsere Anleitung zur Installation von MailCow…

6. Mit VoIP Internet Telefonie

Mit einem virtuellen privaten Server kannst du auch deinen eigenen VoIP-Server hosten und über das Internet telefonieren. Als „Internet-Telefon“ kannst du VoIP für verschiedene Zwecke nutzen, z. B. zum Anrufen von Personen auf realen Telefonen, für Gespräche mit deinen Kollegen während der Arbeit oder zum Spielen.

Eine Open-Source-VoIP-Option, die du verwenden könntest, ist Mumble. Mumble richtet sich vor allem an Gamer und hat Clients für Windows, Linux und OS X. Ubuntu-Benutzer können die Pakete aus den offiziellen Repositories verwenden und mit den folgenden Befehlen installieren:

$ sudo apt-get install mumble-server
$ sudo dpkg-reconfigure mumble-server

7. Ein VPN einrichten

In einer Zeit des zunehmenden Internetbetrugs helfen virtuelle private Netzwerke ihren Nutzern, Online-Zahlungsdaten sowie Unternehmens- und Kundendaten vor potenziellen Hackern zu verstecken.

Viele VPN-Anbieter, sowohl kostenpflichtige als auch kostenlose, haben jedoch verdächtige Eigentumsverhältnisse, und einige verkaufen sogar die Daten ihrer Nutzer. VPNs haben in den letzten Jahren für einige Kontroversen gesorgt, da sich in jüngster Zeit die Art und Weise geändert hat, wie Internetanbieter mit Ihren Daten umgehen und sie sogar verkaufen können.

All dies bedeutet, dass die Möglichkeit, ein VPN auf Ihrem VPS zu installieren, das Leben verändern kann.

Wenn du zum Beispiel daran gewöhnt bist, öffentliche WiFi-Netzwerke zu nutzen, bist du noch anfälliger dafür, dass deine Daten gefährdet werden. WiFi-Netzwerke sind selten ausreichend gesichert. Wenn du einen VPS hast, kannst du ihn als VPN verwenden, um sicherzustellen, dass deine Browsing-Sitzung in dem Café am Ende der Straße oder am Flughafen, dessen Wifi du auf Reisen nutzt, sicher ist. Du kannst alle deine Konten und Finanzdaten sicher überprüfen, ohne Angst vor Online-Betrug zu haben.

Wenn du gerne die Kontrolle behältst, wäre OpenVPN ein Beispiel für ein VPN, das du verwenden könntest. Die Installation dieses vertrauenswürdigen Open-Source-VPNs auf deinem VPS bietet dir ein hohes Maß an Flexibilität und ist eine sehr anpassbare Lösung. Es ist ideal, um deine auf VPS gehosteten Websites mit einer VPN-Schicht zu sichern.

Du kannst auch deinen gesamten VPS so konfigurieren, dass er als VPN funktioniert. Einige Open-Source-Optionen, die dies vereinfachen, sind Algo und Streisand.

8. Fernzugriff auf eine GUI

Wir sind sehr dafür, dass Benutzer ihren VPS nutzen, um ihre Kenntnisse über Shell-Befehle und die Administration von Linux im Allgemeinen zu erweitern. Einige Dinge sind jedoch wirklich schwer zu erledigen, wenn du dich an die Kommandozeile hältst.

Du kannst versuchen, Virtual Network Computing (VNC) zu nutzen, das VPS in eine grafische Oberfläche verwandelt. Dadurch funktioniert er wie ein Desktop- oder Laptop-Computer.

Wenn du VPS, zum Beispiel Ubuntu verwendest, musst du nur die Xfce-Desktop-Umgebung und TightVNC Server darauf installieren. Beachte jedoch, dass du aus Gründen der Verbindungssicherheit zunächst einen verschlüsselten SSH-Tunnel erstellen solltest.

9. Externer Backup-Server

Für jeden, der ernsthaft online arbeitet, ist das Sichern von Dateien praktisch ein Muss. Der Verlust von Dateien, Ordnern oder manchmal sogar ganzen Laufwerken ist schon Vielen von uns aus dem einen oder anderen Grund passiert. Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, um dies zu vermeiden, ist von entscheidender Bedeutung, insbesondere im geschäftlichen Kontext.

Natürlich entscheiden sich viele dafür, ihre Dateien an physischen Orten wie USB-Sticks oder externen Festplatten zu sichern. Die Einrichtung eines VPS, der als Online-Backup-Repository dient, ist jedoch eine weitaus weniger platzraubende Lösung für dieses ewige Problem.

Natürlich kann ein VPS nicht nur als Cloud-basiertes Backup für deine Dateien dienen, sondern auch als Dateiserver, über den du alle Dateien, die du benötigst, überall auf der Welt erreichen kannst, indem du einfach online gehst.

Du kannst deinen VPS auch in einen Backup-Server für eine Website verwandeln. Sollte jemals etwas schief gehen, kannst du einfach auf ein altes Backup zurückgreifen und die Website so wiederherstellen, wie sie zu dem Zeitpunkt war, als du sie gesichert haben. Einfach, schnell und effektiv.

Über deine VPS kannst du einen einzigen Kontrollpunkt für alle Elemente in deinem Server haben. Durch die Einrichtung von Sensoren in deinem Haus kannst du mit deinem VPS die Temperatur regeln, das Licht ein- und ausschalten, die Nutzung intelligenter Geräte automatisieren und vieles mehr.

Wofür auch immer du diese Technologie verwendest, kannst du die Art und Weise, wie du Informationen darüber verfolgst, vereinfachen, indem du die Daten auf deinem VPS statt im lokalen Netzwerk speichern.


Du kannst einen VPS auch nutzen, um deine Fähigkeiten in vielen Bereichen zu verbessern. Vom einfachen Lernen, wie man einen Webserver betreibt, über das Experimentieren mit Programmiersprachen bis hin zum Erstellen von Anwendungen und Open-Source-Projekten – dein VPS ist ein hervorragender Spielplatz, um Entwicklung zu lernen.

Wenn du eine neue Anwendung ausprobieren möchtest, könnte der Versuch, sie zusammen mit einer bestehenden Produktionssoftware zu installieren, zu unerwarteten Ergebnissen führen (z. B. Portkonflikte). Zum Testen und Ausprobieren einer neuen Anwendung ist ein VPS mit Basiskonfiguration ideal.

Und da du deine Virtual Private Server mit einem Mausklick einrichten und zerstören kannst, könntest du, wenn etwas nicht klappt, das Betriebssystem einfach neu installieren und neu beginnen.

Mit deinem VPS kannst du auch mit jedem weltweit zusammenarbeiten. Du kannst zum Beispiel einen persönlichen Git-Server einrichten und Code mit jedem Online-Kollegen privat austauschen.

Nutze dein VPS auch für soziale Zwecke

Wenn du ein Mensch bist, dem Andere am Herzen liegen, kann dein VPS dir helfen, das auch gut umzusetzen. Eine gute Option, wenn du etwas zusätzliche Zeit und Festplattenplatz auf deinem VPS zur Verfügung hast.

Denke zum Beispiel darüber nach, einem Verein, einer gemeinnützigen Organisation oder vielleicht sogar einem unterstützungswürdigen lokalen Kleinunternehmen einen Hostingplatz für deine Website anzubieten. Niemand wird die Möglichkeit einer kostenlosen Website ausschlagen. Wenn diese bereits eine haben und dafür viel Geld bezahlen, hilfst du ihnen, indem du ihnen diese finanzielle Last abnimmst.

Fazit

Mit einem hochwertigen VPS sind dir keine Grenzen gesetzt! Es gibt mehr als ein paar Dinge, die du über das Webhosting hinaus erreichen kannst. Diese Liste ist eine Zusammenstellung einiger interessanter Optionen, die dir zur Verfügung stehen.

Du kannst einen virtuellen Server für eine Vielzahl von Aufgaben nutzen, wie z. B. das Hosten von Spieleserver-Sitzungen, E-Mail, Anwendungen, das Sichern von Dateien, das Einrichten eines VoIP und vieles mehr. Er kann auch nützlich sein, um eine zusätzliche Sicherheitsebene zu schaffen, indem du dein eigenes VPN erstellst. Du kannst es für den Fernzugriff auf eine grafische Benutzeroberfläche verwenden. Auch wenn du nur experimentieren und deine Fähigkeiten verbessern möchtest, ist ein VPS genau das Richtige für dich.

author image
Ich biete meinen Service an, deine Webseiten-Geschwindigkeit für Dich zu verbessern.
Meine Empfehlung

Du suchst nach einem VPS? Ich habe die beliebtesten Anbieter in meinem VPS Server Vergleich für dich miteinander verglichen. Ich hoffe, ich kann dir die Suche erleichtern!

Meine WordPress-Hilfe

Autor Joe Speedmaster
Joe Speedmaster

Joe ist Inhaber und Chefredakteur. Er beschreibt sich selbst als WordPress Nerd der PageSpeed Optimierung. Mit +5 Jahre Erfahrung im Bereich WordPress, CDN, Hosting und Webentwicklung ist Joe nebenberuflich als Freelancer und Publisher tätig. Mit ehrlichen Erfahrungsberichten möchte er maximalen Mehrwert für seine Leser generieren.